Koh 1,1-1,11
Buchtitel: 1,1 11Worte Kohelets, des Davidsohnes, der König in Jerusalem war. Vorspruch: 1,2-3 2Windhauch, Windhauch, sagte Kohelet, Windhau Mehr ...
00:01:56
Koh 1,12-2,11
Die Bedingtheit des Menschen - die Undurchschaubarkeit Gottes: 1,12 - 3,15 Drei Überblicke: 1,12 - 2,2 12Ich, Kohelet, war in Jerusalem Köni Mehr ...
00:03:48
Koh 2,12-2,23
Bildung und Besitz in ihrer Bedingtheit: 2,12-23 12Ich dachte nach, indem ich beobachtete, was Wissen wirklich ist und was Verblendung und U Mehr ...
00:02:42
Koh 2,24.3,15
Gottes Handeln in seiner Vollkommenheit und Undurchschaubarkeit: 2,24 - 3,15 24Nicht im Menschen selbst gründet das Glück, dass er essen und Mehr ...
00:03:15
Koh 3,16-4,6
Die Übel der Welt: 3,16 - 4,16 Unrecht bei Gericht: 3,16-22 16Noch etwas habe ich beobachtet unter der Sonne: An der Stätte, wo man Urteil s Mehr ...
00:02:46
Koh 4,7-4,16
Der allein stehende Mensch: 4,7-12 7Und wieder habe ich etwas unter der Sonne beobachtet, das Windhauch ist. 8Es kommt vor, dass jemand alle Mehr ...
00:02:00