Die Geschichtsbücher

In den sog. Geschichstbüchern wird der wesentlichste Teil der Geschichte Israels erzählt: von der Landnahme nach der Flucht aus Ägypten und anschließendem 40-jährigem Umherirrens in der Wüste - etwa um das Jahr 1200 v. Chr. -  bis zum Aufstand der Juden gegen die griechische Besatzung der Seleukiden - im Jahr 167 v. Chr.

Es ist der einzige Zeitraum der Geschichte - abgesehen von den Jahren 1945 bis heute - in denen das Volk Israel als eigener Staat mit eigener Herrschaftsstruktur existierte. Unterbrochen von der 'Babylonischen Gefangenschaft'  (ca. 597 bis 539 v. Chr.).

 

Markus Löw.

Copyright © 2016 - Redaktion KiP
All Rights Reserved